In Studien wurde festgestellt, dass das Lesen belletristischer Texte das menschliche Gehirn so umfassend entwickelt, wie dies keine andere Tätigkeit vermag. Schon deshalb finde ich es ausgesprochen wichtig, bei Kindern das Interesse an Büchern zu wecken und zu vertiefen, wofür auch Autorenlesungen einen sehr bedeutenden Beitrag leisten. Neben den Veranstaltungen für Erwachsene biete ich Lesungen in Schulen und Bibliotheken für die Klassenstufen 1 bis 5 sowie ab Klasse 10 an. Bei diesen Veranstaltungen nimmt selbstverständlich auch das Gespräch mit den Schülern einen breiten Raum ein.

*****

Lesungen für Erwachsene:

Hubert Schirneck präsentiert in seinen kurzweiligen Lesungen witzige und skurrile Geschichten, in denen er unter anderem erklärt, wie der Buchstabe M entstanden ist. Er schenkt seiner Mutter einen Bach, führt seltsame Interviews mit berühmten Sagengestalten und erzählt die erste pharmazeutische Liebesgeschichte der Welt. Zudem stellt er neuartige Berufe vor, bei denen man nicht genau weiß, ob es sie wirklich gibt, zum Beispiel den Raumteiler, den Storchbrater, die Froschküsserin oder den Wahlversprecher.

(Auch als musikalische Lesung gemeinsam mit dem Musiker Andreas Schirneck möglich.)
*****

Thema DDR:

Für höhere Klassenstufen und für öffentliche Veranstaltungen biete ich als Zeitzeuge Lesungen zum Thema DDR an. Ich lese u.a. Auszüge aus meiner autobiographisch gefärbten Erzählung "Das Endspiel".

 *****

 Wenn Sie an einer Lesung interessiert sind, schreiben Sie mir bitte an schirneck@gmx.net. Vielen Dank!