Bei Interesse an einer Lesung schreiben Sie mir bitte an schirneck@gmx.net.

 

Neben den Veranstaltungen für Erwachsene biete ich Lesungen in Schulen und Bibliotheken für die Klassenstufen 1 bis 5 sowie ab Klasse 10 an. Bei diesen Veranstaltungen nimmt selbstverständlich auch das Gespräch mit den Schülern einen breiten Raum ein.

*****

Lesungen für Erwachsene:

Hubert Schirneck präsentiert in seinen kurzweiligen Lesungen witzige und skurrile Geschichten, in denen er unter anderem erklärt, wie der Buchstabe M entstanden ist. Er schenkt seiner Mutter einen Bach, führt seltsame Interviews mit berühmten Sagengestalten und erzählt die erste pharmazeutische Liebesgeschichte der Welt. (Auch als musikalische Lesung gemeinsam mit dem Musiker Andreas Schirneck möglich.)
*****

Heinrich-Heine-Programm:

Er gilt als Erfinder des modernen Feuilletons und als „der amüsanteste deutsche Klassiker“: Heinrich Heine, der die „Harzreise“ schrieb und die Loreley besang. Gnadenloser Spötter und gefühlvoller Dichter zugleich. Nach den Vorstellungen seiner Mutter sollte der kleine Harry „entweder Papst, Napoleon oder Rothschild" werden. In Wirklichkeit strebte der aus jüdischen Verhältnissen stammende Heine eine bürgerliche Existenz an und ließ sich dafür sogar taufen. Doch stattdessen wurde er Schriftsteller und zog nach Paris, auch um sich der Zensur in Deutschland zu entziehen.

Hubert Schirneck unternimmt einen kurzweiligen Spaziergang durch Heines Leben und Werk und liest dabei nicht nur die wunderschönen Gedichte, die Heine berühmt gemacht haben, sondern auch eher unbekannte Texte. Ausgewählte Briefe runden das Bild des Dichters Heinrich Heine ab.

 *****

Thema DDR:

Für höhere Klassenstufen und für öffentliche Veranstaltungen biete ich als Zeitzeuge Lesungen zum Thema DDR an. Ich lese u.a. Auszüge aus meiner Erzählung "Das Endspiel".

 *****